Adventskalender 2020, 16. Fenster

Edition Salem

Nach unserem Adventskalender-Aufruf bekamen wir die freundliche Anfrage von Verlegerkollegen Bert Teklenborg aus Salem, ob wir nicht Titel aus seinem Programm unserem geschätzten Publikum vorstellen möchten. Machen wir natürlich gerne! Sein Reiseführer hat bereits viele moderne Pilger, darunter HaPe Kerkeling, der dann mal weg war, auf dem Jakobsweg begleitet. Sein erstes Kinderbuch ist ein Bühnenstück in Buchform und sein neuestes Buch behandelt die anthropologische Frage nach dem Spracherwerb des Steinzeitmenschen in Hinblick auf die Entstehung von Kunst und Spielzeugen. Das klingt spannend? – Lesen Sie selbst:

Über Bert Teklenborg und die Edition Salem

Die Salem Edition wurde 1996 von Bert Teklenborg mit der Aufgabenstellung, einen zeitgemäßen Wanderweg von Deutschland nach Santiago de Compostela in einem Wanderreiseführer und Routenplaner aus persönlichen Erfahrungen zu erstellen, gegründet.

Daraus entstanden ist der Jakobsweg der Freude, ein Standardwerk zum Jakobsweg mit siebenundsiebzig Karten (!), die schematisch dessen Wegverlauf nachzeichnen sowie allen wichtigen Informationen für die Pilgerreise.

jakobsweg der freude

Zahlreiche »Ausflüge« in die Geschichte des Jakobswegs sowie viele Abbildungen ergänzen die ausführliche und exakte Beschreibung, die bereits in der 5. Auflage – und jetzt auch als e-book – erhältlich ist. (ISBN 978-3-9805535-0-6) – vgl. die Rezension in der FAZ

* * *

frau seele schüttet ihr herz aus

In seinem zweisprachigen Kinderbuch Frau Seele schüttet ihr Herz aus – Madame Âme épanche son cœur der neuen Reihe Jugendbuch by Salem Edition vermittelt der Autor Bert Teklenborg Kindern das Konzept der Seele und welche Rolle diese in unserer Gesellschaft einnimmt. Das Buch ist von Jörg Warten illustriert. (ISBN 978-3-9805535-4-4)

 * * *

das erste spielzeug

Das erste Spielzeug und wie haben Menschen sprechen gelernt, die Neuerscheinung des Verlags, spielt in der Steinzeit und behandelt die Frage, was das erste Spielzeug damit zu tun hat, wie der Mensch sprechen gelernt hat. Kurz: Hat es Kunst und Spielzeug in dieser Zeit schon gegeben? Die Hauptfigur dieses Kinderbuchs spielt dabei das »Lonetal-Pferdchen«. Illustriert von Jörg Warte. (ISBN 978-3-9805535-3-7) 

Bert Teklenborg

bert teklenborgBert Teklenborg war zuerst Schiffbauer, studierte BWL, wechselte vom Markenartikel-Management ins touristische Verlagsmarketing, lebte zwischenzeitlich ein paar Jahre auf der Peloponnes – dort begann ein neues Kapitel seiner Lebensgeschichte. Unter dem Pseudonym »Gilbert Belo« verfaßte er den ersten Teil seiner Autobiographie, die mit dem Ausstieg aus Business und Gesellschaft endet (siehe »Der Seele ungeheure Kluft«).

Im Verlauf eines langwierigen Selbstfindungsprozesses stieß er auf die Historie des Jakobswegs – dies ließ ihn nicht mehr los. Schon bald stellte er sich die Frage, ob man auch in unserer Zeit auf Wanderwegen (die Pilgerwege des Mittelalters sind heute Autostraßen) von hier nach Santiago de Compostela wandern kann? Er besorgte sich aktuelles und historisches Kartenmaterial, studierte Pilgerberichte – dann machte er sich auf den Weg, auf dem er fast ein Jahr lang die raue Wirklichkeit des Pilgeralltags erfuhr. Der Gedanke, die Aufzeichnungen in einen Wanderführer im Stile der frühen Itinerare einzubringen, war naheliegend, konnte aber erst realisiert werden, nachdem ein geeignetes Zeichenprogramm gefunden war (Lizenzen für Landkarten sind nicht bezahlbar). 1995 gründete er die Salem Edition und zwei Jahre brauchte er, bis der erste Titel der Jakobsweg-Trilogie »Jakobsweg der Freude« auf seinem Schreibtisch entstanden war. Inzwischen sind seine Bücher in mehreren Neuauflagen aktualisiert und durch neue Wege ergänzt worden.

(Text mit freundlicher Genehmigung von https://www.salemedition.de/23007.html)

 

Neueste Postings