Niki Passath – Performative Malerei – Elisabeth Saubach

Werkverzeichnis 2014 bis 2020

Niki Passath entwickelte mit seiner ›Robotic Symbiotic Performance‹ ein einzigartiges Performancekonzept und eine malerische Methode, die sich signifikant durch ein performatives Moment auszeichnet. In einem symbiotischen Zusammenspiel zwischen dem Künstler und von ihm konstruierten, kinetisch-robotischen Objekten entstehen abstrakte Gemälde oder ›Robotic Symbiotic Paintings‹. In diesen Performances hinterlässt der Roboter in einem körperlich bewegten Malprozess Spuren seiner Existenz und seines kreativen Potentials. Dabei stellt sich die Frage nach dem autonomen Verhalten des Roboters: Wann wird eine artifizielle Intelligenz zu einer künstlerischen Intelligenz? Bestehend aus einer theoretischen Einleitung von Elisabeth Saubach und einem Tafelteil mit inventarisierten Gemälden, wird mit Niki Passath – Performative Malerei. Werkverzeichnis 2014 bis 2020 erstmals die Malerei des Künstlers zum Gegenstand kunsthistorischer Betrachtung.

Die Autorin

Elisabeth Saubach, 1992 in Graz geboren, ist Kunsthistorikerin und Ausstellungskuratorin. Sie realisierte und begleitete Ausstellungsprojekte im In- und Ausland (z. B. in Graz, Wien, Maribor, Istanbul, Brüssel, Tokio) und ist publizistisch als Texterin tätig. Aktuell arbeitet sie an ihrer Promotion zu Ritual und Gegenwartskunst.

Blick ins Buch | Über den Künstler

24.90 

Auch erhältlich bei Galerie Lukas Feichtner, Wien

Werkverzeichnis und Künstlerinventar
Erschienen: 21.04.2021
Gebunden, mit Lesebändchen
144 Seiten, ISBN 978-3-903284-11-1

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.25 kg
Größe 21.4 × 15 × 1.75 cm