Der springende Punkt – Notizbuch

5.00 

Wer kennt das nicht: Unzählige schöne Notizbücher in der Schublade, aber allesamt zu wertvoll, um mit Undurchdachtem und Vorläufigem beschrieben zu werden. Wer will schon edles Pergament mit einer Einkaufsliste beschmieren? Dieses Notizbuch wurde mit dem Ziel gestaltet, daß darin ALLES Platz finden mag. Egal ob Notiz, Schmierage, Skizze, Tagebucheintrag, Zeichnung – es ist gut genug.
Durch die Spiralbindung liegt es offen auf jeder Fläche auf, ohne von selber zusammenzuklappen und der Schreibhand Widerstand zu leisten.  Durch den 200g-Umschlagkarton bietet es auch ohne Schreibunterlage ausreichend Festigkeit. Dieses Notizbuch ist somit komplett alltagstauglich und ein treuer Begleiter für Schreibende.

Was ist der springende Punkt?
»Die Redewendung vom springenden Punkt stammt aus der Bio­logie und geht zurück auf Aristoteles : Gemeint ist jener pulsierende rötliche Fleck, der bei Vogel­eiern, etwa im befruchteten Hühner­ei, wenige Tage nach der Bebrütung mit bloßem Auge erkennbar wird. Es ist dabei das erste augenfällige Kennzeichen des Lebendigen : Das Herz beginnt zu schlagen.« (Text Innenseite)

Kategorie:

Beschreibung

Umschlag : Recyclingpappe
Papier : 80 g Recyclingpapier
Idee u. Gestaltung: Paul Klingenberg
Herstellung : ÖH-Servicecenter Graz
100 Seiten, ISBN 978-3-903284-03-6
Limitiert auf 500 Stück

Pappe und Papier bestehen aus 100% recyceltem Material
Lokal bei einem Grazer Unternehmen produziert