Xenia – Jim Palmenstein

24.90 

Die Aufzeichnungen des Bob Nemo

Eine poetische Erzählung über Liebe in der per­fekten Cyberdiktatur. Jim Palmenstein durchleuchtet mit wachem, nüchternem Blick bedrängende Zukunftsthemen der Menschheit: Autoritarismus und Menschenrechte, der Klimawandel, die technologisch voran­gepeitschte soziale Ver­einsamung des Einzelnen, und in allem die Frage: »Ist der Mensch ersetzbar und mit ihm die gesamte Schöpfung ?« Es sind planetare Imaginationen, die sich in dieser rasanten, dieser außer­gewöhnlichen Geschichte wie durch ein Prisma gebrochen auf­fächern.

»Die Menschheit würde eine planetare Familie, die nicht mehr ausgeliefert ist an die Reaktionsmuster brutaler Instinkte. Kriege und Kriminalität würden von alleine einfach wegfallen, weil erwachsen werdende Kinder eben nicht mehr auf die Herdplatte tatschen, nur weil sie so herrlich rot leuchtet! Ja, die Menschheit würde erwachsen werden, das ist es ..«
»Du redest ja in Zungen, Bob. Hahaha, wie ein Wahnsinniger!«

Jim Palmenstein ist Poet, Satiriker und Geschichtenerzähler mit einem Hauch von philosophischem Witz. Der Autor lebt zurzeit in der Nähe von Mainz.

Edition Palmenstein – Feuer-Sturm-und-Schaum-Poesie im Verlag Klingenberg

Leseprobe

Hochwertige Ausgabe im Taschenbuchformat
Fadengeheftet, Einband: NSB-Fühlkarton mit extra weichem Griff
Originalauflage, 352 Seiten
Mit Photographien des Autors
ISBN 978-3-903284-01-2
Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Munken-Papier

Zusätzliche Information

Gewicht0.3 kg
Größe18.6 × 11.5 × 2.2 cm