0

Dem Autor ist zu danken für seine aufklärerische Note, die – auch spielerisch mit verschiedenen philosophischen Erkenntnissen – die Lektüre nicht nur spannend und unterhaltsam, sondern auch erkenntnistheoretisch interessant macht.

Leserrezension

Xenia – Jim Palmenstein

Die Aufzeichnungen des Bob Nemo

Eine poetische Erzählung über Liebe in der per­fekten Cyberdiktatur. Jim Palmenstein durchleuchtet mit wachem, nüchternem Blick bedrängende Zukunftsthemen der Menschheit: etwa Autoritarismus und Menschenrechte, die mißachtete Bedrohung durch den Klimawandel oder die technologisch voran­gepeitschte soziale Ver­einsamung des Einzelnen. In all dem wirft sich die Frage auf: Ist der Mensch ersetzbar und mit ihm die gesamte Schöpfung ? Es sind planetare Imaginationen, die sich in dieser rasanten, dieser außer­gewöhnlichen Geschichte wie durch ein Prisma gebrochen auf­fächern.

Der Autor

Jim Palmenstein ist Poet, Satiriker und Geschichtenerzähler mit einem Hauch von philosophischem Witz. Der Autor lebt zurzeit in der Nähe von Mainz.

Leseprobe | Video (Leseprobe) | Rezension

19.90 

Hochwertige Ausgabe im Taschenbuchformat
Fadengeheftet, Einband: NSB-Fühlkarton mit extra weichem Griff
Originalauflage, 352 Seiten
Mit Photographien des Autors
ISBN 978-3-903284-01-2
Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Munken-Papier

Zusätzliche Information

Gewicht0.3 kg
Größe18.6 × 11.5 × 2.2 cm